Abenteuer Fotoreise Island 21.10-28.10.17

Workshop

Mir dem Camper durchs Land von Feuer und Eis

 

Datum und Zeit:

von Samstag, 21.10.2017

bis  Samstag, 28.10.2017

 

Ein atemberaubendes Land kombiniert mit einer Woche Intensivkurs Fotografie um einzigartige Eindrücke auch mit nach Hause nehmen zu können.

Eine Abenteuerreise einmal um die Insel und sich ständig wandelnde Landschaften.

Vorbei an Vulkankratern, beeindruckenden Wasserfällen, schwarzen Sandstränden und Eisbergen.

Atemberaubende Wolkenformationen sowie unglaubliche Lichtstimmungen bei Tage und den Zauber der Nordlichter bei Nacht erleben.

 

In einem Workshop vor der Reise werden die Grundlagen vermittelt, die wir dann innerhalb dieser Woche vertiefen wollen. Eine kleine Gruppe und die persönliche Betreuung durch 2 erfahrene Fotografen garantiert, dass wir ganz individuell auf euch eingehen können und jeder hier eine Menge für sich mitnehmen kann.

 

Island ist ein raues Land, das einer guten Vorbereitung bedarf und immer wieder neue Überraschungen bereithalten kann. Um flexibler auf sich ändernde Wetterverhältnisse eingehen zu können und auch Orte zu erreichen, die sich abseits der Zivilisation befinden, sind wir in Campern unterwegs.

So ist es ein Leichtes den Sonnenaufgang bzw. -untergang an traumhaften Orten zu erleben und alles jederzeit dabei zu haben. Auch nachts bietet sich so die Möglichkeit den Sternenhimmel oder das Leuchten der Aurora Borealis in unglaublicher Ruhe an besonderen Plätzen festzuhalten.

 

Freiheit & Abenteuer

 

Entgegen vieler anderer Fotoreisen werden wir sehr flexibel in Campern unterwegs sein. Anpassungen der Route an Wetter und Umgebungsbedingungen sind so jederzeit möglich.

Campingerfahrung ist nicht erforderlich, etwas Abenteuerlust und Neugier auf eines der beeindruckendsten und abwechslungsreichsten Länder sind völlig ausreichend.

Diese Art zu Reisen mag für die eine oder den anderen etwas gewöhnungsbedürftig sein, das "Reisen wie die Profis" zahlt sich aber vielfach aus.

 

Die Fahrzeuge sind ausgestattet mit

- je 2 Doppelbetten

- Schlafsack/Bettzeug

- Heizung für kalte Nächte

- Gaskocher/Geschirr - wir werden gemeinsam in der Gruppe Einkaufen und Kochen, Speiseplan ist vorhanden

- Kühlschrank

- Internet

 

Um hin und wieder doch mit etwas Wasser in Berührung zu kommen werden wir zum Duschen auch Campingplätze besuchen, ggf. Schwimmbäder und natürlich typisch isländisch hot pots - heisse Quellen mitten in der Natur zur Entspannung

 

Highlights & Route

 

Uns liegt sehr viel daran, euch diese wahnsinnig vielseitige und spannende Insel näher zu bringen und die wichtigsten und schönsten Spots der Insel anzufahren. Die Gletscherlagune Jökulsarlon ist hier natürlich genauso mit von der Partie, wie Lavafelder, Canyons, schwarze Sandstrände, Kirkjufell, geothermal aktive Gebiete, heisse Quellen und sowieso die beeindruckendsten Wasserfälle.

Definitiv dabei sind

 

- der Golden Circle mit dem Geysir, Gullfoss und dem Nationalpark Þingvellir

- Haifoss, einer der höchsten Wasserfälle Islands

- Seljalandsfoss

- die Gletscherlagune Jökulsarlon

- das berühmte Flugzeugwrack am Solheimasandur

- Godafoss

- Aldeyjarfoss

- Kirkjufell

 

...sowie viele weitere bekannte, aber auch die weniger bekannten Schätze Islands. Lasst euch überraschen!

Wir werden dafür sorgen einen Kompromiss aus ausreichend Zeit vor Ort und einer Vielzahl an einzigartigen Fotospots zu finden.

 

Fotografie & Schwerpunkte

 

Natürlich widmet sich diese Reise ganz intensiv der Landschaftsfotografie. Durch die kleine Gruppe und die Begleitung von 2 Fotografen können wir jederzeit auf Fragen und Probleme eingehen, unterstützen bei verschiedenen Techniken, Handhabung und Komposition.

Schwerpunkte sind

- Astrofotografie, im speziellen auch Polarlichter

- verschiedene Fotografietechniken (Mehrfachbelichtung, Panorama, Fokusstacking, Einsatz von Filtern...)

- Planung und kompletter Workflow

 

Besonders hervorheben möchten wir auch den Workshop zur Bildbearbeitung etwa zur Halbzeit der Reise von Fabio Antenore. Ziel ist es, das Optimum aus euren Bildern herauszuholen und die Techniken in den folgenden Tagen noch verfeinern zu können.

 

Wir legen Wert darauf Sonnenaufgänge und -untergänge an landschaftlich besonders reizvollen Orten zu verbringen und versuchen jederzeit das bestmögliche mitzunehmen.

Die Tage werden aus Fotografie, unterschiedlichen Aufgabenstellungen, Bildbesprechungen, kleineren Workshops, Austausch in der Gruppe und gemeinsamem Kochen bestehen. Wir sind auch gerne jederzeit für Fragen offen.

Unterstützt durch unsere Unabhängigkeit was die Schlafplätze betrifft, sind wir so auch in der Lage für die potenzielle Sichtung der Nordlichter die perfekte Kulisse zu schaffen.

 

 

Kosten:

2800.- Franken pro Person (4-8 Teilnehmer)